Das „1. Artillerieregiment Enzbachkanoniere“ stellt sich vor

Ein festes Gründungsdatum des „1. Artillerieregiment Enzbachkanoniere“ ist letztlich nicht wirklich festzumachen, wohl aber der Ursprung dieser „verrückten“ Truppe.

Als in der Session 2012/2013 das kleine Dörfchen Enzen mit dem 55-jährigen Jubiläum der KG Rot-Weiß erstmals ein Dreigestirn präsentierte, konnte noch niemand abschätzen was dies doch einmal zur Folge haben könnte.

Mit Prinz Christian I. (Berk), Bauer Claus (Berk) und Jungfrau Theodora (Theo Schleiffer) war man schnell im gesamten Stadtgebiet, und wohl auch noch darüber hinaus, als „die wahnsinnigen aus Enzen“ (Zitat des damailigen Prinzen aus Zülpich ) bekannt. Trotz der kurzen Session gab es wohl kaum eine Veranstaltung im Zülpicher Karneval, bei der das Enzener Dreigestirn samt seiner nicht weniger verrückten Adjudanten fehlte.

So war es nicht verwunderlich, dass Horst Wachendorf als Präsident der Prinzengarde Zülpich an Weiberfastnacht bei der Eröffnung des Straßenkarnevals vor dem Zülpicher Rathhaus voller Freude feststellte: „Da sind sie wieder…… Ich glaube die Drei habe ich in den letzten Wochen häufiger gesehen als meine Frau“.

Blaue Funken – und Enzbachkanoniere „legen die Waffen nieder“

Feuerwehrhaus 150Am 18.11.2016 trafen sich die Kanoniere der Blauen Funken aus Zülpich und das „1. Artillerie Regiment Enzbachkanoniere“ um endlich „die Waffen nieder zu legen“.
Entgegen der landläufigen Meinung lag der Ursprung des stets freundschaftlichen und niemlas so ganz ernst gemeinten „Gefechtes“ nicht etwa im Rathaussturm am Karnevalssonntag 2016 begründet, sondern vielmehr im Rosenmontagszug 2015.

Enzen „rüstet“ auf und holt sich geistlichen Beistand

Kanoniere 150Bereits im letzten Jahr durfte Kreisdechant und Oberpfarrer Guido Zimmermann im Rahmen der Mundartmesse die große „Kanone der Freude“ des „1. Artillerie Regiments Enzbachkanoniere“ segnen. Mit der in diesem Jahr neu gebauten Kinderkanone durfte sich nun auch die kleine Schwester ihren Segen abholen.

„Eine Kanone der Freude“

Kanone der Freude 150„Warum sollte ein Pastor eine Kanone segnen?“ Mit dieser Frage hat sich auch Kreisdechant und Oberpfarrer Guido Zimmermann beschäftigt, als er gebeten wurde die Enzener Karnevals-Kanone im Rahmen der Mundartmesse zu segnen. Als bekennender Karnevalist und Mitglied bei den blauen Funken Zülpich kam er diesem Wunsch der Enzener selbstverständlich gerne nach. „Schließlich handelt es sich nicht um eine Kanone die mit Kugeln schießt, sondern lediglich um eine Kanone, die dazu da ist, den Leuten Freude zu spenden“, so Oberpfarrer Zimmermann in seiner Predigt.

Terminübersicht

09.02.2020
Kindersitzung Enzen,
Beginn 13:11 Uhr

15.02.2020
Sitzung Enzen,
Beginn 20:00 Uhr

20.02.2020
Weiberfastnacht Enzen,
Beginn 14:30 Uhr

22.02.2020
Karnevalsumzug Enzen,
Beginn 14:00 Uhr


Alle Veranstaltungen finden im beheizten Festzelt am Sportplatz in Enzen statt.

>> PDF-Download